Navigation überspringen
Vorschau ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Gemeinde Liederbach am Taunus
Sie sind hier: Startseite » Gemeindeportrait » Der Liederbacher Park 

Der Liederbacher Park


Der Frankfurter Palmengarten und der Park in Oberliederbach haben etwas gemeinsam: ihre Gestaltung durch den Frankfurter Landschaftsgärtner Franz Heinrich Siesmayer (1817 - 1900).

Der englische Park weist deutlich die für Siesmayer typische Bodenmodellierung auf.

Die Anlage war bis zum Ende der 60er Jahre in Privatbesitz des Sankt Petersburger Kaufmanns Adolf Meyer. Erst Anfang der 70er Jahre hat sich die Gemeinde zum Kauf des Anwesens entschlossen, um den Bau eines weiteren Hochhauses zu verhindern. Ein Teil des Parks ist jedoch immer noch eingezäunt und befinde sich weiterhin in Privatbesitz.


Die Gartenhistorikerin und Autorin, Barbara Vogt, schreibt in ihrem Buch «Siesmayers Gärten» :

Park in Oberliederbach

Fast gleichzeitig mit dem Palmengarten entstand der ehemalige von Dietel'sche Park in Oberliederbach. Auftraggeber war der Sankt Petersburger Kaufmann Adolf Meyer, der 1866 ein bescheidenes Gutshaus mit angrenzendem Areal erworben hatte. Das Grundstück erstreckte sich vermutlich bis zur Untermühle am Liederbach. Vom Ende der 1860er bis Mitte der 1870er Jahre entstand hier der Park, der noch heute durch seine fein geschwungenen Bodenmodellierungen die Hand seines Schöpfers Heinrich Siesmayer verrät. Der Liederbach begrenzte den Park im Osten.

Alte Eichen, mächtige Berg-Ahorne und Hemlocktannen sahen wohl noch Adolf Meyer, seine Tochter, die das Anwesen 1876 erbte, und seine Enkelin Adele von Dietel im Park spazieren. Adele und ihr Ehemann Alwin Woldemar von Dietel, seit 1892 Besitzer der Anlage, beschieden sich nicht mehr mit dem einfachen, verschindelten Fachwerkbau gegenüber der evangelischen Pfarrkirche, sondern ließen 1911/12 im Park ein prachtvolles Wohnhaus im Stil einer italienischen Renaissance-Villa errichten.

Gutshaus und Villa liegen heute am Rand der Grünanlage, wo sich auch zahlreiche Bauten der letzten Jahrzehnte erheben. So wirkt der Park heute recht überschaubar, sein Charme aber hat sich erhalten und zieht Liederbacher jeden Alters an.


Das Buch «Siesmayers Gärten» ist im Societäts-Verlag erschienen und kostet 12,80 Euro.
(ISBN: 978-3-7973-1151-1).



Gemeinde Liederbach am Taunus
Villebon-Platz 9-11 | 65835 Liederbach am Taunus | Tel.: 069 30098-0 | info@liederbach-taunus.de