Navigation überspringen
Vorschau ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Gemeinde Liederbach am Taunus
Sie sind hier: Startseite » Rentenantragstellung 

Rentenantragstellung


Rentenantragstellung und Antrag auf Kontenklärung

Bei erstmaliger Vorsprache bringen Sie bitte Ihren aktuellen Versicherungsverlauf, Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass, Ihre Bankverbindung: Internationale Bank-Kontonummer (IBAN) und Ihre Krankenkassenkarte mit. Zudem erfahren Sie, welche weitere Unterlagen und Nachweise unbedingt noch benötigt werden.
Mit einem Termin außerhalb der Öffnungszeiten werden die erforderlichen Anträge mit Ihnen zusammen gestellt und umgehend an den zuständigen Rentenversicherungsträger zur Leistungserbringung weiter geleitet.
Wir helfen Ihnen gerne in allen Angelegenheiten bei

Renten wegen Alters

- Regelaltersrente
- Altersrente für besonders langjährig Versicherte
- Altersrente für langjährig Versicherte
- Altersrente für schwerbehinderte Menschen
- Altersrente wegen Arbeitslosigkeit (nur möglich, wenn Sie vor dem 01.01.1952 geboren sind)
- Altersrente nach Altersteilzeit (nur möglich, wenn Sie vor dem 01.01.1952 geboren sind)
- Altersrente für Frauen (nur möglich, wenn Sie vor dem 1.1.1952 geboren sind)

Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit

- Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung
- Rente wegen voller Erwerbsminderung

Renten wegen Todes

- kleine oder große Witwen- bzw. Witwerrente
- Witwen- bzw. Witwerrente an den geschiedenen Ehegatten
- Halbwaisen- oder Vollwaisenrente
- Erziehungsrente

Antrag auf Kontenklärung

Jeder Rentenversicherte hat bei der Deutschen Rentenversicherung ein Konto, in dem seine rentenrechtlich relevanten Daten gespeichert sind. Der Versicherungsverlauf gibt den Inhalt des Versicherungskontos des Versicherten wieder. Darin werden alle gespeicherten rentenrechtlichen Zeiten in chronologischer Reihenfolge dargestellt.

Soweit die Anschrift bekannt ist, erhalten Versicherte im Alter von 43 Jahren automatisch eine Aufforderung zur Kontenklärung.

Sie sind verpflichtet, den Versicherungsverlauf auf Richtigkeit und Vollständigkeit hin zu überprüfen, sowie bei der Klärung des Versicherungskontos mitzuwirken und alle für die Kontenklärung erheblichen Tatsachen anzugeben und der Deutschen Rentenversicherung die notwendigen Urkunden und sonstigen Beweismittel zur Verfügung zu stellen.

Um Ihr Versicherungskonto überprüfen und ergänzen zu können, benötigt die Deutsche Rentenversicherung aufgrund des Sechsten Buches des Sozialgesetzbuches - Gesetzliche Rentenversicherung (SGB VI) - von Ihnen diese wichtigen Informationen und Unterlagen.

Je länger die Zeiten zurückliegen, desto schwieriger kann es werden, fehlende Nachweise noch zu erhalten. Krankenkassen, Arbeitsagenturen und Arbeitgeber müssen Unterlagen nur über bestimmte Zeiträume hinweg aufbewahren und vernichten sie dann. Sind die Unterlagen vernichtet, lassen sich Zeiten womöglich nicht mehr nachweisen und fließen später nicht in die Rente ein.




Gemeinde Liederbach am Taunus
Villebon-Platz 9-11 | 65835 Liederbach am Taunus | Tel.: 069 30098-0 | info@liederbach-taunus.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung