Navigation überspringen
Vorschau ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Gemeinde Liederbach am Taunus
Sie sind hier: Startseite » Gesellschaft & Soziales » Integrationslotsen » Kirchenaustritt 

Kirchenaustritt


Die Erklärung über den Kirchenaustritt muss in Hessen bei der Stadt oder Gemeinde, in dessen Bezirk der Erklärende seinen Wohnsitz hat, erfolgen.

Den Kirchenaustritt kann man nur persönlich erklären.
Bringen Sie folgende Unterlagen mit:

- Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass

Wer kann aus der Kirche austreten?

Jede Person, die das 14. Lebensjahr vollendet hat und nicht geschäftsunfähig ist, kann selbst aus der Kirche austreten, auch gegen den Willen des gesetzlichen Vertreters.

Für Kinder unter 14 Jahren und Geschäftsunfähige erfolgt die Erklärung durch die gesetzlichen Vertreter, denen das Sorgerecht zusteht. Jedoch können nach dem Gesetz über religiöse Kindererziehung die gesetzlichen Vertreter ab dem 12. Lebensjahr den Austritt nicht gegen den Willen des Kindes erklären. Die Zustimmung zum Austritt kann nur das Kind selbst abgeben.

Was kostet der Kirchenaustritt?

Pro Person wird für den Kirchenaustritt eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 30,00 € erhoben.

Was passiert nach Abgabe der Erklärung zum Kirchenaustritt?

Die Kirchensteuerpflicht endet bei Austritt mit Ablauf des Kalendermonats, in dem die Austrittserklärung wirksam geworden ist.

Sie erhalten von der Gemeinde Liederbach am Taunus eine Bescheinigung, die Sie sorgfältig aufbewahren sollten, da Sie diese z. B. bei einem späteren Wohnortwechsel, auch Jahre später, der Meldebehörde eventuell wieder vorlegen müssen.




Gemeinde Liederbach am Taunus
Villebon-Platz 9-11 | 65835 Liederbach am Taunus | Tel.: 069 30098-0 | info@liederbach-taunus.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung